Hui statt Pfui!

 
Am 01.04.2017 nahmen wir an der Flurreinigungsaktion der Gemeinde Alkoven mit fünf MitarbeiterInnen und drei Jugendkindern teil.
 
Insgesamt wurden von allen SammlerInnen 61 Müllsäcke (180kg) gesammelt.
 
 

Noch 53 Tage

Seit kurzem kurven mehr als 80 Autos mit einem Heckscheibenaufkleber „30 Jahre Samariterbund Alkoven“ herum.
Vielleicht habt ihr schon welche gesehen?

Letzte Woche sind auch unsere Werbebanner eingetroffen und werden von unseren Mitarbeitern bereits vereinzelt in den Gemeinden aufgehängt.

Drei freie Wohnungen im Betreuten Wohnen Kirchberg-Thening

Im Betreuten Wohnen Kirchberg-Thening, Färberstraße 5a sind aktuell drei Wohnungen mit je ca. 52 m² frei. Bei diesen Wohneinheiten handelt es sich um eine betreubare Wohnung, deren Errichtung mit Mitteln der OÖ. Landesregierung speziell gefördert wurde. Bei der Vergabe dieser Wohnungen sind folgende Kriterien einzuhalten, die vom Mieter zu erfüllen sind: Ältere Menschen über 70 Jahre mit leichtem bis mittlerem Pflegebedarf bzw. 60 jährige und älter mit schlechter Wohnsituation…..

Vom Samariterbund Alkoven sind in jeder Wohnung Heimnotrufgeräte installiert und jeden Mittwoch Nachmittag findet von unseren Mitarbeitern eine Nachmittagsbetreuung statt.
Ebenso besteht die Möglichkeit Essen auf Rädern aus dem Bezirksseniorenheim Leumühle, welches jeden Tag von unseren Mitarbeitern ausgeliefert wird in Angebot zu nehmen.

Bei Fragen wenden Sie sich an das Gemeindeamt Kirchberg-Thening: 07221 63003-17, Fr. Dunzinger. 

Weiter Infos ebenso auf der Seite der Familie.

Brand landwirtschaftliches Objekt mit vermissten Personen…

…so wurden die FF Holzhausen und der Samariterbund Alkoven vom Übungsverantwortlichen der FF Holzhausen, Patrick Schönauer alarmiert.

Im Holzhausener Ortsteil Kranzing war bei Wartungsarbeiten im Heizraum eines Bauernhofes ein Brand ausgebrochen. Der Techniker sowie eine weitere Person wurden vermisst.
Die Einsatzkräfte wurden vom durch den Brand ebenfalls leicht verletzten Hausbesitzer eingewiesen. Der vermisste Techniker wurde von einem Atemschutztrupp der Feuerwehr aus dem Heizraum gerettet. Die zweite vermisste Person konnte im ersten Obergeschoss vom zweiten Atemschutztrupp gefunden und mittels Korbschleiftrage über eine Leiter ins Freie gebracht werden.
Nachdem alle verletzten gerettet waren wurde das Obergeschoss noch einmal von beiden Atemschutztrupps auf Brandherde mittels Wärmebildkamera untersucht. Während dieser Suche simulierte einer der Atemschutzträger einen Kreislaufkollaps und wurde so ebenfalls zum Patienten. Er wurde auch über die Korbschleiftrage ins freie gebracht und unseren Sanitätern zur medizinischen Versorgung übergeben.

Wir waren mit 6 SanitäterInnen und zwei Fahrzeugen vor Ort.

Wir bedanken uns bei den Besitzern des Objektes und bei der FF Holzhausen die diese Übung ermöglicht haben.  

Jahresrückblick 2016

Rückblick 2016 – Samariterbund Alkoven
Nachfolgend ein Jahresrückblick von Viktoria Schwarz/Fotos und Dietmar Groiß/Text.

(mehr …)