Üben für den Bundesbewerb

Unsere Jugendstunde am 03. Mai wurde unter dem Motto „Übung macht den Meister“ abgehalten.
Wir beübten die verschiedensten Szenarien und wiederholten die schon gelernten Basics. 😊

Denn auch heuer werden wir wieder am Bundesbewerb teilnehmen.

ACLS Simulationstraining

Da uns die Aus- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter im Sinne der Bevölkerung am Herzen liegt, fand an dem wunderschönen Wochenende vom 28. bis zum 29. April bei uns auf der Dienststelle ein 16 Stündiges ACLS (Advanced Cardiovascular Life Support) Training statt.

Dieses Training, nach Vorbild der American Heart Association, wurde, um die Praxisrelevanz und den Lernwert noch zu steigern, an unsere Algorithmen und Medikamentenlisten angepasst. 
Da es in diesem Kursformat nicht nur um das medizinische Wissen, sondern auch um die Soft-Skills also die Kommunikation im Team geht, wurde auch hier auf klare Anweisungen und Rückmeldungen der einzelnen Teammitglieder geachtet.
Der Hauptfokus des Trainings lag aber auf der erweiterten Reanimation beim Erwachsenen sowie die Behandlung von zu langsamen und zu schnellen Herzrhythmen. Auch wenn unsere Sanitäter manche der trainierten Inhalte in der Praxis nicht anwenden dürfen, so sind diese Erfahrungen ein gutes Training für die Praxis im Rettungsdienst.

Für den erfolgreichen Abschluss dieses Kurses mussten die Teilnehmer einen schriftlichen Test sowie ein praktisches Fallbeispiel absolvieren. Alle Teilnehmer konnten den Kurs wie erwartet, positiv abschließen.

Insgesamt nahmen 6 Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter ohne und mit Notkompetenzen sowie ein Rettungssanitäter an dem Training teil.

Wir möchten uns bei unserem ACLS Instruktor, Stefan Michels und seiner tatkräftigen Helferin, Sarah Weixlbaumer recht herzlich für die Vorbereitung und Durchführung des spannenden und lehrreichen Wochenendes bedanken.

Pflichtbereichsübung in Gumpolding

Am Freitag den 20.4. fand die Pflichtbereichsübung der Gemeinde Kirchberg-Thening statt. Alarmiert wurden wir mit dem Einsatzstichwort „Brand Wohnhaus – Rauch aus dem Keller“.

Am Einsatzort eingetroffen, wurde uns mitgeteilt dass sich noch Personen im ersten Stock befänden welche durch die massive Rauchentwicklung eingeschlossen waren.
Die Personen wurden von der Feuerwehr mittels Atemschutzträgern aus dem verrauchten Bereich gerettet und an uns übergeben. 
Von uns wurden die verletzten Patienten versorgt und betreut.

Wir waren mit drei Fahrzeugen, 5 Sanitätern und einem Praktikanten vor Ort.

Wir bedanken uns bei den Feuerwehren Axberg und Kirchberg-Thening für die reibungslose und gute Zusammenarbeit!

Flurreinigung Gemeinde Alkoven – Hui statt Pfui

Da uns die Umwelt unserer Gemeinde genau so sehr am Herzen liegt, wie die Gesundheit unserer Mitmenschen, haben wir am Samstag das schöne Wetter ausgenutzt und bei der Flurreinigungsaktion „Hui statt Pfui“ mitgemacht.

An diesem Tag wurde insgesamt 220 kg Müll entlang von Straßen und Wegen im Gemeindegebiet gesammelt.

Wir möchten uns herzlich bei unseren Mitarbeitern, Zivildienern sowie bei unseren Jugendkindern für die aufgebrachte Zeit im Zeichen der Umwelt bedanken!

5 neue Zivildiener

Am 03. April 2018 sind wieder fünf neue Zivildiener eingerückt.

Wir begrüßen Georg Hehenberger aus Stroheim, Clemens Klinger aus Alkoven, Lukas Mühleder aus Linz, Christoph Schäfer aus Leonding, sowie Marcel Steineder aus Alkoven sehr herzlich und wünschen allen fünf eine schöne Zivildienstzeit beim Samariterbund Alkoven.

Der Zivildienst für unsere fünf neuen Zivis dauert bis Ende Dezember 2018.