Abschlussbericht – Hochwasser Übung 2018

Die Pegelstände sinken an vielen Messpunkten zum Glück wieder. An einigen Punkten wird jedoch noch ein Höchststand erwartet.

Vielerorts wird morgen mit den Aufräumarbeiten begonnen. Die Bürger werden von den Feuerwehren, dem Bundesheer und dem Samariterbund wie im Jahr 2013 beim Aufräumen unterstützt. Die Arbeiten werden mindestens noch eine Woche andauern.

Aktuell werden alle eingesetzten Kräfte von der Feuerwehr und dem Bundesheer vom Samariterbund Alkoven kulinarisch versorgt. Wir werden also noch bis Mitte nächster Woche im Hochwassereinsatz sein.

Während der Übung waren neun Personen im Stab in Alkoven und je eine Person als Verbindungsoffizier bei der BH in Eferding und bei der Feuerwehr in Alkoven im Einsatz.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für die einwandfreie und reibungslose Zusammenarbeit.

Foto: Hochwasser 2013 / Samariterbund Alkoven

Live Bericht – Hochwasser Übung 2018 – Update 2

Der Ortsteil Gstocket wurde von den Feuerwehren der Gemeinde Alkoven komplett evakuiert. 

Zurzeit befinden sich 55 Personen in der Notunterkunft in der NMS Alkoven. Viele der Evakuierten werden langfristig bei Verwandten oder Freunden unterkommen.

Aktuell befindet sich auch das Österreichische Bundesheer als Unterstützung auf Anfahrt in das Hochwassergebiet.

Natürlich läuft das „Tagesgeschäft“ im Ernstfall wie auch im heutigen Übungsfall nebenbei in vollem Umfang mit.

Fotos: Hochwasser 2013 / Samariterbund Alkoven

Live Bericht – Hochwasser Übung 2018 – Update 1

Aufgrund der fortschreitenden Pegelstände und der dadurch resultierenden Überflutungen und Straßensperren muss der Ortsteil Gstocket komplett evakuiert werden. 

In Zusammenarbeit mit den Feuerwehren der Gemeinde Alkoven, werden alle Personen welche sich noch im Gemeindegebiet Alkoven befinden, fiktiv mittels Booten und Fahrzeugen gerettet.

Um den Evakuierten eine Unterkunft bieten zu können, wurde von uns der Turnsaal der NMS Alkoven in eine Notunterkunft umfunktioniert.

Fotos: Hochwasser 2013 / Samariterbund Alkoven

Live Bericht – Hochwasser Übung 2018

Heute, 30.11.2018 findet eine landesweite Katastrophenübung statt.
 
Wir haben unseren Stab besetzt und sind seit 9:00 Uhr im Übungsbetrieb.
 
Angenommen wird, dass wir uns bereits am dritten Tag des Ereignisses befinden und die Donau an einigen Stellen aufgrund von starken Niederschlägen über die Ufer getreten ist.
 
Wir werden heute über die fiktive Lage über den ganzen Tag verteilt auf Facebook und unserer Homepage berichten.
 
 

Suchen dringend Zivildiener für 2019

Aufgrund des Geburtenrückgangs, der hohen Untauglichkeitsquote von 26% im Jahr 2018 und der Tatsache das immer mehr Organisationen zu Zivildiensteinrichtungen geworden sind, sinkt die Anzahl an Zivildienern welche wir über das Jahr verteilt zugewiesen bekommen.

Für das Jahr 2019 suchen wir deshalb für die Einrückungstermine, April, Juli und Oktober dringend noch Zivildiener!

Du möchtest den Zivildienst beim Samariterbund in Alkoven absolvieren und bist Sozial engagiert, liebst den Umgang mit Menschen und bist ein Teamplayer? Dann ist der Zivildienst bei uns genau das Richtige für dich! Zum Aufgabengebiet unserer Zivildiener zählt hauptsächlich der Rettungs- und Krankentransportdienst, die Mitarbeit bei Sanitätsüberwachungen und im Katastrophenhilfsdienst sowie diverse Journal-, Reinigungs- und Verwaltungstätigkeiten.

Ein Benefit für DICH als Zivildiener ist (Vorraussetzung ist ein positiver Abschluss der Ausbildung zum Rettungssanitäter), dass du neben deiner vorherigen schulischen oder beruflichen Bildung während deiner Zivildienstzeit noch eine zusätzliche Ausbildung erwerben kannst.

Unter der Rubrik „Zivildiener“ findest du unser aktuelles Platzangebot.

Wir freuen uns über deine telefonische Rückmeldung während den Bürozeiten unter 07274/8850 oder über ein persönliches Gespräch bei uns auf der Dienststelle in der Margeritenstraße 4, 4072 Alkoven.

Wir freuen uns auf DICH und die gemeinsame Zeit!