80 Jahre hali

Unter dem Motto „80 Jahre hali“ fand am 24.06.2022 das Mitarbeiterfest am Standort Eferding statt.

Insgesamt kamen rund 240 MitarbeiterInnen aus allen hali Niederlassungen in die Zentrale nach Eferding um dort mit Spiel, Spaß und Spannung das Jubiläum zu feiern.

Getreu dem hali Werbespruch „fun at work“ kam an diesem Tag also der Spaß definitiv nicht zu kurz. Vom Fahren mit dem Segway oder dem Elektrofahrrad bis hin zum Bürogolf war für jeden Geschmack etwas dabei. 

Wir durften die Veranstaltung sanitätsdienstlich mit einem Rettungswagen, 2 Rettungssanitätern und einem Notfallsanitäter NKI begleiten.

Vielen Dank für den tollen Tag und die immer wieder einwandfreie Zusammenarbeit!

Genussmarkt Kirchberg-Thening

Am 11.06.2022 nahmen wir am Genussmarkt in Kirchberg-Thening, welcher hinter dem Gemeindeamt stattfand, teil.
 
Wir durften unsere Gäste mit Schnitzelsemmerl und Pommes verwöhnen.
 
Vielen Dank für die Einladung und die gute Zusammenarbeit!

Vereine vereinen

Am 05.06.2022 fand im Klostergarten in Pupping das 1. Festival der Vereine statt.

Rund 25 Vereine nahmen an dem Projekt „Mitanand im Eferdinger Land“ vom Roten Kreuz Eferding teil.

Auch wir präsentierten unseren Verein an unserem Stand mit einem Notfallkrankenwagen und sechs MitarbeiterInnen.

Wir bedanken uns recht herzlich für die Einladung!

 

Linzathlon 2022

Rund 1400 TeilnehmerInnen stellten am 21.05.2022 ihr sportliches Können beim Linzathlon unter Beweis.

Die Strecke verlief auf 10 km quer durch die Innenstadt und den Stadtteil Urfahr. Um den Lauf zur härtesten Sightseeingtour der Welt zu machen, wurde die Strecke noch mit 25 Hindernissen ausgestattet. Von der Wasserrutsche, über Hürden wie eine Halfpipe bis hin zum kräftezehrenden „Hangel Gerangel“ wo man sich über Traversen hangeln musste, war alles dabei. 

Wir unterstützen die Gruppe Linz und betreuten mit 3 NotfallsanitäterInnen und 4 RettungssanitäterInnen die Ambulanz im Start/Ziel-Bereich.

Trotz der körperlichen Höchstleistungen der TeilnehmerInnen verlief die Veranstaltung, in Punkto sanitätsdienstliche Maßnahmen, zum Glück sehr ruhig.

Wir bedanken uns bei allen für die gute Zusammenarbeit und freuen uns bereits jetzt auf ein Revival im Jahr 2023.

Bundeshauptversammlung

Am 21.05.2022 fand die 23. ordentliche Bundeshauptversammlung, an der 5 unserer Mitarbeiter teilnahmen, im VAZ St. Pölten statt.
 
Der bisherige Präsident des ASBÖ, Franz Schnabl wurde mit 92,4% wiedergewählt und Reinhard Hundsmüller ist in seiner Funktion als Bundesgeschäftsführer bestätigt worden.
 
Wir wünschen dem gesamten Bundesvorstand alles Gute für die neue Amtsperiode!

Wir gratulieren!

Im betreubaren Wohnen in Kirchberg-Thening durften wir am 18.05.2022 eine runden Geburtstag feiern.

Gemeinsam mit Vertretern der Gemeinde, Vertretern der Wohnungsgenossenschaft sowie der Trachtenmusikkapelle gratulierten wir Hermine Mitterbauer zu ihrem 100. Geburtstag und überreichten ein kleines Präsent.

Liebe Hermine, wir wünschen dir auf diesem Weg alles Gute zum Geburtstag und viel Gesundheit!

RETTmobil in Fulda

Heuer nutzten wieder vier unserer Mitarbeiter die Chance und machten sich auf den Weg in das rund 520 km entfernte deutsche Bundesland Hessen.

Dort fand nämlich, nach zwei Jahren der pandemiebedingten Pause, wieder die RETTmobil am Messegelände in Fulda statt. Die RETTmobil ist die europäische Leitmesse in Sachen Rettungsdienst und für uns ein wichtiger Anhaltspunkt damit wir am Puls der Zeit bleiben.

Geschwistertag

Wenn man die Beziehung zwischen mancher Geschwister beschreiben müsste, dann hätten wohl beide als Beziehungsstatus, „es ist kompliziert“ in ihren Social-Media Profilen stehen.

Ob dies der Grund dafür ist, dass Andrea und Johanna getrennte Wege in Sachen Rettungsdienst gingen? Wir wissen es nicht! Grundlegend ist dies aber definitiv egal! Denn egal in welcher Uniform man steckt, man hilft seinen Mitmenschen.

Johanna ist seit 2015 beim Roten Kreuz in Marchtrenk und absolvierte dort ihre Ausbildung zur Rettungssanitäterin. Wenn sie keine ehrenamtlichen Dienste versieht arbeitet sie als Hebamme in einem Krankenhaus.

Andrea kam im Jahr 2009 über die Samariterjugend zum Samariterbund Alkoven und absolvierte 2019 ihre Ausbildung zur Rettungssanitäterin. In ihrem Leben außerhalb der Samariter-Familie ist sie in einem Maschinenbau-Unternehmen tätig.

Vielen Dank für eure Arbeit und die unzähligen ehrenamtlichen Stunden im Dienste der Mitmenschen!
Wir wünschen euch beiden und all den anderen Geschwistern einen schönen Welt-Geschwistertag!

Flurreinigungsaktion

Am Samstag den 02.04.2022 fand in Alkoven die Aktion „Hui statt Pfui“ statt.
Unsere Jugendgruppe befreite mit rund 120 weiteren Saubermachern das Gemeindegebiet von insgesamt 150 kg Abfall.
Außerdem unterstützten wir mit einem Fahrzeug beim Fahrdienst.

Vielen Dank für die tolle Zusammenarbeit!

4 neue Zivildiener

Am 04.04.2022 sind vier neue Zivildiener eingerückt. Wir begrüßen Markus Antensteiner aus Weißkirchen/Traun, Tobias Buchholzer aus Hinzenbach, Niklas Schmidberger aus Alkoven, sowie Moritz Zollner aus Weißkirchen/Traun sehr herzlich und wünschen den Vieren eine schöne Zivildienstzeit bei uns.

Der Zivildienst für unsere vier neuen Zivildiener dauert bis Ende Dezember 2022.

Umstieg auf E-Mobilität

Im Bereich Essen auf Rädern konnten wir im Jänner 2022 den Ausstoß von rund 570 kg CO2 verhindern.

Dies ist möglich da wir seit dem Jahreswechsel unsere beiden alten Essen auf Rädern Fahrzeuge, für die Gemeinden Alkoven und Kirchberg-Thening, gegen neue Elektrofahrzeuge der Marke Opel ausgetauscht haben.
Die neuen Fahrzeuge, beide ein Opel Vivaro-e Cargo, wurden Ende 2021 an uns geliefert und anschließend beklebt.

In der letzten Woche des alten Jahres wurden die Einbauten aus den alten Fahrzeugen entfernt und in die beiden neuen Opel in Eigenregie eingebaut.

Im Vergleich zu den alten Fahrzeugen, beide mit Schaltgetriebe, fällt das Getriebe komplett weg und das Schalten sowie Kuppeln gehört der Vergangenheit an. Ausgestattet mit Rückfahrkamera und Park Distance Control bieten die neuen Fahrzeuge unseren MitarbeiterInnen somit in vollem Umfang einen stark erhöhten Fahrkomfort. 

Wir wünschen euch viele unfallfreie Kilometer und viel Spaß mit dem neuen Fahrgefühl! 

Neue Fahrtrage gespendet

Bei uns war das Christkind heuer sehr brav und hat uns ein tolles Geschenk gebracht.

Unser Mitarbeiter Marco Andres hat uns eine Stryker M1 Fahrtrage gespendet.

Mit diesem neuen Tragenmodell können wir die Ergonomie für unsere Mitarbeiter, im Heben und Tragen im Vergleich zum alten Modell stark verbessern.

Wir bedanken uns auf diesem Weg noch einmal recht herzlich bei Marco für diese Wahnsinns Überraschung! 

Impfen für den guten Zweck

Unter diesem Motto durften wir am 16.12. rund 150 Personen in der Ordination von Dr. Hörtenhuber zum ersten, zweiten oder dritten Stich begrüßen.

„Wir waren von der großen Impfbereitschaft sehr überrascht! Wir hätten vielleicht mit 30 oder 40 Personen gerechnet!“ freute sich MedR Dr. Herbert Hörtenhuber.

Das Impfteam wurde durch zwei Mitarbeiter des Samariterbundes verstärkt.
Ernst Eibensteiner, Obmann und Dienststellenleiter steht hinter dem Projekt: „Für uns als Samariterbund Alkoven war es klar das Projekt von der Vorbereitung bis zur Umsetzung tatkräftig zu unterstützen!“.  

Die Aufgabe der Samariter lag einerseits darin Fr. Hörtenhuber bei der Administration zu unterstützen und andererseits darin die benötigten Impfdosen vorzubereiten.

Das Honorar für die getätigten Impfungen und die eingelangten Spenden kommen dem Hilfsprojekt „MAHER“ für notleidende Menschen in Indien zu Gute.
„Familie Schurm, Familie Schwaiger sowie Meine Frau und ich veranstalten seit Jahren kurz vor dem Heiligen Abend einen Punschstand mit dessen Erlös wir das Projekt finanziell unterstützen. Dieser musste aber schon 2020 wegen der Pandemie ausfallen und auch heuer ist dies wieder der Fall. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden Gutes mit Gutem zu verbinden und so die Impfung mit der Spende meines Honorars zu einem doppelt guten Zweck zu machen.“ erzählt Herbert Hörtenhuber.
Das Hilfsprojekt konnte mit einer beachtlichen Summe finanziell unterstützt werden.  

Weiter Informationen zum Hilfsprojekt Maher finden sie im Internet unter www.maher.at.

Weihnachtsgeschenk für die Jugendgruppe

Die Kinder wurden von den JugendbetreuerInnen bei einem kurzen Besuch mit einem Rucksack im Samariterbund-Design beschenkt.

Wir wünschen euch frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

10.000 Testungen bei AGRANA im Werk Aschach a. d. Donau

Am 29.11.2021 wurde am Standort der AGRANA GmbH in Aschach a. d. Donau die 10.000er Marke an durchgeführten COVID-19 Antigen Schnelltests durchbrochen.

Seit Ende Oktober 2020 sind wir mehrmals in der Woche in Aschach um zu testen.  Um den Ablauf der Testungen zu verbessern wurde seitens AGRANA ein Scanner-System installiert, welches eine schnelle Registrierung und eine automatische Testzeitenaufzeichnung ermöglicht. 

Der Werksleiter, Hr. Lukas Bauer, bedankt sich beim Samariterbund Alkoven sehr herzlich. Ein großer Dank ging an unsere Mitarbeiterin Karin Etz, welche im letzten halben Jahr die Teststraße zum größten Teil betreut hat.

Wir bedanken uns an dieser Stelle recht herzlich bei der AGRANA für das entgegengebrachte Vertrauen.

Foto: AGRANA GmbH

Adventsgrüße an die Samariterjugend

Da die Jugendstunden aufgrund des Lockdowns abermals ausfallen mussten, überraschten wir unsere Jugendkinder mit einem kleinen Präsent.

Die Kinder wurden von den JugendbetreuerInnen bei einem kurzen Besuch mit einem Adventskalender im Samariterbund-Design beschenkt.

Wir wünschen euch einen schöne restliche Adventszeit.

Tag des Ehrenamts

Seit 1987 sind unsere MitarbeiterInnen in den verschiedensten Bereichen tagtäglich im Einsatz.

Gerade in den Anfangsjahren unseres Vereins ruhte ein Großteil der anfallenden Arbeiten auf den Schultern unserer Ehrenamtlichen. 
Auch mit fünf hauptberuflichen MitarbeiterInnen und rund 10 Zivildienern können wir keinesfalls, 34 Jahre nach unserer Gründung, auf den Einsatz unserer freiwillig tätigen Mitarbeiter verzichten.

Das perfekte Beispiel ist unser Bereich Essen auf Rädern. Dieser ist 365 Tage im Jahr komplett ehrenamtlich organisiert. Unsere MitarbeiterInnen bringen den BürgerInnen der Gemeinden Alkoven und Kirchberg-Thening pro Jahr rund 18.000 Essensportionen ins Haus.

Besonders heute bedanken wir uns bei all unseren MitarbeiterInnen für die Leistungen die tagtäglich in allen Bereichen vollbracht werden.

Hausgeburt

In der Nacht vom 15. auf den 16.11.2021 schrillten die Funkgeräte unserer Nachtdienstmannschaft frühmorgens. Am Display der nicht gerade alltägliche Berufungsgrund „beginnende Geburt“. Am Einsatzort angekommen, wurden unsere Sanitäter bereits vom werdenden Vater Edi in Empfang genommen. Die kleine Dalia hatte sich für ihren Sprung ins Leben einen doch ungewöhnlichen Ort ausgesucht, nämlich das Vorzimmer ihrer Eltern. Von der Örtlichkeit abgesehen hatte es die kleine Dame auch sehr eilig. Vom Erstkontakt unseres Notfallsanitäters Markus Baumgartner mit der Mutter Melisa vergingen keine 2 Minuten bis die ersten Schreie zu hören waren. 

Gemeinsam mit dem nachgeforderten Notarztteam aus Eferding wurden die beiden Patientinnen wohlbehalten ins Kepler Uniklinikum gebracht.

Wir gratulieren euch, liebe Familie auf diesem Weg noch einmal recht herzlich zur Geburt eurer Tochter und wünschen euch alles erdenklich Gute für euren gemeinsamen Weg!

Spende der FPÖ Alkoven

Die Blaulichtorganisationen der Gemeinde Alkoven durften sich über eine Spende der FPÖ Alkoven freuen.
 
Die Feuerwehren Alkoven und Polsing und der Samariterbund Alkoven erhielten insgesamt eine Spende in der Höhe von 1050 €.
 
Wir bedanken uns auf diesem Weg noch einmal recht herzlich für diese Spende!