Neue Absauger

Da die alten Absauger bereits in die Jahre gekommen sind und ab sofort nur mehr als Ersatzgeräte dienen, wurden zwei neue Absauger angekauft.

Die neuen Absauger, Accuvac Pro sind wie die alten von der Firma Weinmann. Nach einer Einschulung welche laut dem Medizinproduktegesetz erforderlich ist, sind die Absauger ab sofort auf unseren beiden Rettungstransportwagen (RTW) 531 und 533 mit an Board.

Somit sind wir in diesem Bereich am neuesten Stand der Medizintechnik und können diese Verbesserung 1:1 an unsere Patienten weitergeben.

 

Schulung Spineboard & Schaufeltrage

Am Abend des 24.10. wurde ein Teil der Mannschaft der FF Axberg von zwei unserer Kollegen im Zuge der wöchentlichen Übung auf das Spineboard und die Schaufeltrage eingeschult.

Ziel dieser Schulung war es, die Zusammenarbeit bei Einsätzen und Übungen zu stärken und Abläufe zur Routine zu machen.

Mit dem Spineboard wurde das sog. „boarden“ (also das verbringen des Patienten vom Boden auf das Spineboard), die Fixierung am Board mit der Spinne inkl. Headblocks, das retten des Patienten aus dem Auto sowie das Umlagern vom Spineboard auf unsere Trage beübt.

Mit der Schaufeltrage wurde das sog. „aufschaufeln“ des Patienten auf die Schaufeltrage sowie die Zangentechnik beübt. 

Wir bedanken uns für Euer Interesse und die gute Zusammenarbeit!  

Fotos: FF Axberg

Verkehrsunfall – PKW vs. Fahrradfahrerin

Der 20.10.2018 stand unter dem Motto „Übung macht den Meister“.

Denn nach der Übung in Wilhering ging es für die Mannschaften gegen 17 Uhr bereits weiter zur nächsten Übung.

Es wurde ein Verkehrsunfall simuliert, bei dem ein PKW Lenker die Herrschaft über sein Fahrzeug verlor und dabei eine Radfahrerin touchierte.

Die Radfahrerin wurde bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt. Der Autofahrer wurde gemeinsam mit der FF Alkoven mittels Spineboard aus dem Fahrzeug gerettet.

Im Anschluss wurden die beiden Szenarien nachbesprochen und mit einem gemütlichen Abendessen wurde die Übung beendet.

Vielen Dank an alle Beteiligten für die Teilnahme an der Übung!

Brand im Donaukraftwerk Ottensheim-Wilhering

Am Nachmittag des 20.10.2018 fand die groß angelegte Plichtbereichsübung des Pflichtbereichs Wilhering statt.

Das erste Szenario der Übung war ein ausgelöster Brandmelder gewesen, zu dem alle drei Wilheringer Feuerwehren alarmiert wurden.

Aufgrund einer Ausbreitung des Brandes und der Tatsache dass es verletzte Personen gibt, wurde noch die FF Ottensheim sowie das Rote Kreuz und der Samariterbund nachalarmiert.

In Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz versorgten wir insgesamt neun verletzte Personen.

Wir waren mit einem Rettungstransportwagen, einem Notfallkrankenwagen, einem Notfallsanitäter, vier Rettungssanitätern, einem Praktikanten, der Rufbereitschaft sowie zwei Beobachtern vor Ort im Einsatz.

Wir bedanken uns bei allen teilnehmenden Organisationen für die reibungslose und gute Zusammenarbeit!

Ebenso möchten wir uns für die Einladung zu dieser Übung bedanken.

Upper Austria Ladies 2018

Vom 07. bis zum 14.10.2018 übernahmen wir in Zusammenarbeit mit dem Samariterbund Feldkirchen und dem Roten Kreuz die Sanitätsüberwachung bei den Upper Austria Ladies.

Jeden Tag waren mindestens 2 Sanitäter vor Ort. An hoch frequentierten Tagen waren bis zu 6 Sanitäter inkl. einem Einsatzleiter vor Ort.

Wir bedanken uns für die reibungslose und perfekte Zusammenarbeit bei allen Beteiligten!

 

Neuer hauptberuflicher Mitarbeiter

Aufgrund der großen Nachfrage nach Erste Hilfe Kursen an Wochentagen und dem stetig steigenden Fahrtenaufkommen, fasste der Vorstand den Beschluss einen fünften hauptberuflichen Mitarbeiter einzustellen.

Seit Anfang September unterstützt uns deshalb der 26 jährige Stefan Michels aus Linz in unserem Team.

Seine Karriere beim Samariterbund begann bereits vor sieben Jahren wo er von Oktober 2011 bis Juni 2012 seinen Zivildienst bei uns absolvierte. Nach dem Zivildienst blieb er als ehrenamtlicher Mitarbeiter im Verein und absolvierte 2017 die Ausbildung zum Notfallsanitäter. Stefan ist gelernter Tischler, bringt viel Erfahrung in Sachen Schulung und Ausbildung mit sich und ist aufgrund seiner Ausbildung zum Notfallsanitäter, auch eine große Bereicherung für die Bevölkerung in unserem Einsatzgebiet.

Wir wünschen dir viel Spaß und alles Gute in deiner für dich nicht ganz so neuen Tätigkeit. 

Gedenkfeier im Schloss Hartheim

Am 01. Oktober 2018 fand die alljährliche Gedenkfeier im Schloss Hartheim im Beisein zahlreicher Ehrengäste statt.

Nach den Begrüßungsworten durch die Obfrau des Vereins „Schloss Hartheim“, Dr. Brigitte Kepplinger folgten die Worte von LH Mag. Thomas Stelzer und die Gedenkworte von Bischof Dr. Manfred Scheuer. Anschließend fand am Friedhof vor dem Schloss Hartheim zum Gedenken an die Opfer der NS Euthanasie, die Kranzniederlegung statt. 

Wir waren mit drei Rettungssanitätern und einem Fahrzeug vor Ort. 

5 neue Zivildiener

Am 01. Oktober 2018 sind wieder fünf neue Zivildiener eingerückt.

Wir begrüßen Dumfart Erik aus Alkoven, Glavas Mathias aus Alkoven, Schicho Gabriel aus Alkoven, Sturmlechner Leo aus Prambachkirchen, sowie Wögerer Manuel aus Alkoven sehr herzlich, und wünschen allen fünf eine schöne Zivildienstzeit beim Samariterbund Alkoven.

Der Zivildienst für unsere fünf neuen Zivis dauert bis Ende Juni 2019.

Foto folgt.

Kürnberglauf 2018

Früher als die letzten Jahre, fanden heuer am letzten Septembertag die TGW Kürnbergläufe statt.

Bei schönstem Herbstwetter starteten rund 100 Läuferinnen und Läufer beim Gasthaus Schneiderbauer in die vier verschiedenen Trails.

Der Basecamp Linz Trail, war mit seinen 25 km Streckenlänge und rund 1000 m Höhenunterschied der wohl Anspruchvollste der vier Trails.

Neben dem Topstport Öhner Trail mit 11,4 km und „nur“ 470 m Höhenunterschied, dem Leondinger Schüler Trail mit 1,4 km und 40 m Höhenunterschied gab es noch den Leondinger Kinder Trail mit 380m und 5 m Höhenunterschied.

Die Veranstaltung verlief, wie erwartet sehr ruhig. Bis auf eine kleinere Verletzung durch einen Sturz wurden die Fertigkeiten unserer Sanitäter nicht benötigt.

Um aber für den Fall der Fälle gerüstet zu sein waren wir mit drei Notfallsanitätern, 13 Rettungssanitätern, einem Mitglied der Samariterjugend, 3 Rettungsfahrzeugen, 2 PKW’s und mit einem Quad vor Ort im Einsatz.

Wir bedanken uns beim Veranstalter für die perfekte und reibungslose Zusammenarbeit und Gratulieren allen Läufern zu deren Leistungen!

Auf ein Wiedersehen im Jahr 2019!

Fest für Alle – Alkoven

Am vergangenen Samstag, den 29.09.2018, fand im Kulturtreff Alkoven das „Fest für Alle“ statt.

Neben den beiden freiwilligen Feuerwehren, dem Sportverein, den Kinderfreunden, dem ASKÖ und den Noah Sozialbetriebe, war auch der Samariterbund Alkoven ein Teil der Veranstaltung.

Wir bauten eine Gesundheitsstraße mit der Möglichkeit zur Blutdruck- und Blutzuckermessung. Außerdem waren wir mit einem Rettungswagen, welcher natürlich auch besichtigt werden konnte, vor Ort.

Wir bedanken uns für die Einladung zu diesem Fest!

 

Kraft.Lackl Festival – Oftering

Am 22.09.2018 fand in der Mehrzweckhalle Oftering das alle zwei Jahre stattfindende Gemeindefest statt.

Das 1. Kraft.Lackl Festival hat sich ganz und gar dem Craft Bier gewidmet. Neben den verschiedenen Biersorten gab es Wein und natürlich auch einige kulinarische Schmankerl.

Wir verköstigten die Gäste mit einer warmen Gulaschsuppe und übernahmen mit zwei Rettungssanitätern und einem Fahrzeug die sanitätsdienstliche Überwachung des Festivals.

Wir bedanken uns für die Einladung und die gute Zusammenarbeit!

Hand auf’s Herz – Retter 2018

Vom 20. – 22.09.2018 fand die alle zwei Jahre stattfindende Retter Messe am Welser Messegelände statt. Wir waren gemeinsam mit den Gruppen Feldkirchen und Linz auf unserem gemeinsamen Stand in der Halle 20 vertreten.

Vom „Puls Verein zur Bekämpfung des plötzlichen Herztodes“ wurde heuer auf der Welser Trabrennbahn ein Weltrekordversuch gestartet. Das Ziel war dass 12.000 Menschen gleichzeitig zum extra komponierten Reanimationsmarsch reanimieren. Wir ließen es uns nicht nehmen und nahmen natürlich auch mit einigen Mitarbeitern an dem Weltrekordversuch teil.
Leider wurde der Weltrekordversuch nicht geschafft. Es nahmen insgesamt „nur“ an die 5.500 Personen teil.

Der Lichtblick für einen reanimationspflichtigen Menschen? Es sind jetzt rund 5.500 Menschen mehr die sich trauen eine Laienreanimation bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes  durchzuführen.

Wir danken dem Samariterbund Feldkirchen und Linz für die gute und reibungslose Zusammenarbeit während den drei Messetagen! 

Brand landwirtschaftliches Objekt – mehrere vermisste Personen

Mit diesem Stichwort wurden wir am späten Nachmittag des 14.09.2018 gemeinsam mit der FF Axberg und Kirchberg-Thening zur Übung nach Axberg alarmiert.

Beim Gasthaus Schober am Aichberg war im Wirtschaftstrakt ein Feuer ausgebrochen und bei unserem Eintreffen galten drei Personen als vermisst.

Die Personen wurden von den Atemschutztrupps aus dem Gebäude gerettet und an einen sicheren Ort gebracht wo unsere Sanitätern anschließend die Versorgung übernommen haben.

Wir nahmen an dieser Übung mit einem Rettungsfahrzeug und drei Rettungssanitätern teil. 

Wir möchten uns für die Einladung zu dieser Übung und für die perfekte und reibungslose Zusammenarbeit bedanken.

Fotos: Moser Michael / FF Axberg

Klangwolke 2018

Auch dieses Jahr wurde die visualisierte Klangwolke mit dem Motto „Die Geschichte der Menschheit“ traditionell vom Samariterbund Oberösterreich und dem Roten Kreuz Sanitätsdienstlich Überwacht.

Insgesamt standen 70 Sanitäter, 3 Notärzte sowie 13 Fahrzeuge für die Versorgung der rund 110.000 Besucher bereit. Die Veranstaltung wurde in drei Abschnitte mit je einer Ambulanz unterteilt, wovon zwei vom Samariterbund und einer vom Roten Kreuz betreut wurden.

Wir stellten mit der Unterstützung durch die Kollegen der Gruppe Feldkirchen den Abschnitt West. Bis auf zwei kleinere Verletzungen verlief die Veranstaltung wie erwartet, sehr ruhig. 
Insgesamt waren wir mit 22 Notfall- und Rettungssanitätern, 2 Praktikanten, einer Notärztin sowie 5 Fahrzeugen und unseren beiden Anhängern vor Ort.

Wir möchten uns bei allen für die perfekte und reibungslose Zusammenarbeit bedanken und freuen uns auf ein Wiedersehen im Jahr 2019! 

Fotos: Stefan Michels / Samariterbund Alkoven und Markus Eder / Samariterbund Feldkirchen

Explosion mit zwei verletzten Personen im Lagerhaus Alkoven

So lautete die Übungsalarmierung am 05.09.2018 gegen 19 Uhr.

Angenommen wurde eine Staubexplosion in einem der beiden Türme des Lagerhauses Alkoven. Beim Eintreffen unserer Mannschaft wurden zwei Personen vermisst welche durch Atemschutztrupps der Feuerwehr gerettet wurden. 

Unsere Aufgabe bestand darin die verletzten Personen welche schwere Brandverletzungen und ein Inhalationstrauma aufwiesen zu versorgen.

Wir nahmen an dieser Übung mit 2 Fahrzeugen und 5 Rettungssanitätern teil.

Wir möchten uns für die Einladung zu dieser durchaus anstrengenden und nicht alltäglichen Übung bedanken!

Ebenso möchten wir uns für die gute und reibungslose Zusammenarbeit bei der FF Alkoven und Polsing bedanken!

Vier Zivildiener für den April Turnus 2019 gesucht

Du möchtest etwas Sinnvolles machen, bist Sozial engagiert, du liebst den Umgang mit Menschen und bist ein Teamplayer?

Dann ist der Zivildienst bei uns genau das richtige für dich.

Zum Aufgabengebiet unserer Zivildiener zählt der Rettungs- und Krankentransportdienst, die Mitarbeit bei Sanitätsüberwachungen und dem Katastrophenhilfsdienst, der Journaldienst sowie diverse Reinigungs- und Verwaltungstätigkeiten.

Da wir nun dein Interesse geweckt haben, melde dich einfach Telefonisch unter 07274/8850 oder komm persönlich zu uns auf die Dienststelle in der Margeritenstraße 4, 4072 Alkoven.

Das aktuelle Platzangebot findest du unter: http://asb-alkoven.org/zivildienst/ .

Wir freuen uns auf Dich und die gemeinsame Zeit!

Berufsbegleitender Rettungssanitäterkurs Herbst 2018

Der Samariterbund Alkoven übernimmt wichtige gesellschaftliche Aufgaben im Sozial- sowie Rettungsdienst. Um die wachsende Bevölkerung von Alkoven und den umliegenden Gemeinden optimal versorgen zu können, ist es notwendig, dass auch der Samariterbund Alkoven als Verein wächst.

Dabei sind wir stets auf der Suche nach neuen Mitarbeitern, die uns in den verschiedensten Bereichen unterstützen. Wie etwa im Rettungsdienst, wo unsere ehrenamtlichen Mitglieder die Chance zur Ausbildung zum Rettungssanitäter erhalten.

Am 14. September startet wieder ein berufsbegleitender Rettungssanitäterkurs.

Informiere dich jetzt auf www.bistadabei.com

Wir freuen uns auf DICH!

Ferienpassaktion 2018

Wie jedes Jahr, gab es auch heuer wieder den Fixpunkt des Jahres, die Ferienpassaktion 2018 für die Gemeinden Alkoven, Kirchberg-Thening, Oftering und Wilhering. Diese fand heuer am 28.07. statt und war wieder für rund 100 Kinder die Möglichkeit sich einen Tag lang als Rettungssanitäter zu versuchen. Bei einer brütenden Hitze von 32° gab es wieder die drei Außenstationen, bei den Rettungshunden, beim Rettungsboot an der Donau und die zum Blaulichtfahren am Rübenplatz. Auf der Dienststelle gab gleich vier Stationen. Hier konnten sich die Kinder Wunden schminken lassen, bekamen Grundzüge der Ersten Hilfe beigebracht, konnten an einer Schauübung unserer Jugendgruppe teilnehmen und last but not least gab es die Kreativstation. Hier gab es für jedes Kind einen oder mehrere Steine welche mit Wasserfarben bemalt werden konnten und anschließend zu einem ASB-Schriftzug zusammengelegt wurden. Zur Freude der Kinder gab es heuer auch erstmals einen Schokobrunnen. 

Wir bedanken uns bei der Österreichischen Rettungshundebrigade Gruppe Wels unseren Mitarbeitern sowie bei den teilnehmenden Kindern, die durch ihr aktives zutun und Freude an der Materie ganz besonders zu diesen tollen Stunden beigetragen haben.

Ebenso möchten wir uns bei der Gruppe Linz für die Bereitstellung des Rettungsbootes und bei der Gruppe Bad Ischl für die Bereitstellung von zwei Bussen für den Transport der Kinder bedanken!

Das Team des Samariterbund Alkoven wünscht allen Kindern noch schöne restliche Ferien und wir freuen uns bereits auf die Ferienpassaktion 2019.

Runder Geburtstag unserer Anni

Am 06.06.2018 feierte unsere Platzer Anni ihren 70. Geburtstag. Von diesen 70 Jahren ist sie inzwischen schon 32 Jahre mit dem Samariterbund Alkoven, man könnte fast schon sagen, verheiratet.  

Dies nahm sie sich zum Anlass und lud uns am 21.07.2018 zum Gelsenwirt im Alkovener Ortsteil Gstocket ein. Wir trafen uns am späten Nachmittag zum gemütlichen beisammen sein mit Brathendl, Getränken und einer süßen Nachspeise. Natürlich hatten auch wir etwas für unsere Anni vorbereitet. Nach einer kurzen Präsentation mit Bildern von einst bis jetzt, ging es an das überreichen der Geschenke. Da es schon länger im Raum stand unserer Anni einen Rollator zu schenken, haben wir uns gedacht dass es zum 70er ganz gut passen würde.
Neben ihrem neuen Rollator im Samariterbund-Design dachten wir auch an ihre Leidenschaft zu Reisen sowie an ihre Gesundheit.

Liebe Anni, wir wünschen dir auch auf diesem Weg noch einmal alles Gute zum Geburtstag und bedanken uns für die Einladung zu deiner Feier.

Wir freuen uns auf die nächsten 70 Jahre mit dir! 🙂 

Sanitätsüberwachung – Wanda „Niente Tour 2018“

Mit rund 10.000 Besuchern war das diesjährige Konzert von Wanda im Linzer Donaupark ausgebucht.

Diese Sanitätsüberwachung war der Abschluss einer starken und ereignisreichen Woche. Wie auch bei „AHOI! The full hit of summer“ haben wir gemeinsam am 14.07.2018 mit der Gruppe Linz die sanitätsdienstliche Versorgung übernommen. Trotz der vielen Besucher und dem schönen sowie warmen Wetter war es, anders als angenommen, in Sachen medizinischer Versorgungen sehr ruhig. Dank der vielen helfenden Hände gestaltet sich der Abbau sehr reibungslos und ging schnell vonstatten. 

Wir von der Gruppe Alkoven waren mit 12 Rettungs- und Notfallsanitätern, drei Fahrzeugen sowie unseren beiden Katastrophenhilfsdienst-Anhängern vor Ort.

Wir bedanken uns für die gute und reibungslose Zusammenarbeit mit allen Organisationen und dem Veranstalter.