Übung macht den Meister

Am Abend des 14. Juni nahmen wir auf Einladung der FF Axberg an deren Übung teil. Der Schwerpunkt lag dieses mal nicht auf der Versorgung der Patienten sondern vielmehr auf der Rettung selbiger aus den stark deformierten Fahrzeugen. Geübt wurde die Achsengerechte Rettung mittels Schaufeltrage und Spineboard.

Angenommen wurde das während eines starken Sturms ein Baum während der Fahrt auf ein Auto fiel. Der dahinter fahrende PKW konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, verriss das Fahrzeug und überschlug sich. Im auf dem Dach liegenden Fahrzeug befand sich eine Patient welcher nicht angeschnallt war und deshalb im Fond des Autos lag. Im PKW auf den der Baum fiel befanden sich zwei Personen. 

Wir bedanken uns herzlich bei der FF Axberg für die Einladung zur Übung und für die perfekte Zusammenarbeit!

Exkursion- Freie Schule Linz

Am Freitag 09.06.2017 besuchten uns die Kinder der Freien Schule Linz mit der Schulgründerin und Lernbegleiterin Frau Kerstin Schmidt.
Den Kindern wurde am Vormittag zuerst unser Rettungsauto präsentiert und all die wichtigen Instrumente und Gerätschaften im Auto erklärt und gezeigt, anschließend ging es in den Schulungsraum wo den wissbegierigen sieben- bis vierzehnjährigen zunächst die Tätigkeiten und Aufgaben eines Sanitäters näher gebracht wurden. Als Nächstes widmeten wir uns der Versorgung von Wunden und übten Verbände mit dem Dreieckstuch und dem Momentverband. Auch Lebensrettende Sofortmaßnahmen kamen ebenfalls nicht zu kurz. Die stabile Seitenlage wurde von allen Kinder mehrmals geübt, und die älteren Schülerinnen meisterten die Reanimationsschulung mit Bravour!
Unsere Anni Platzer stellte sich den vielen interessanten und tiefgreifenden Fragen der Schülerinnen.

Wir danken unserer Anni Platzer für ihren Einsatz und die Weitergabe ihres Fachwissens, sowie den Kindern und Frau Schmidt für den Besuch auf unserer Dienststelle!

Fest Tag 3

Der letzte Tag unseres 30 Jahre Festes wurde durch einen Festakt mit musikalischer Begleitung des Musikvereins Alkoven gebührend eröffnet. An diesem nahmen neben Vertretern des Samariterbundes aus Österreich und Deutschland auch Vertreter befreundeter Einsatzorganisationen sowie zahlreiche Politiker/innen der umliegenden Gemeinden wie auch des Landes Oberösterreich teil. Auch zahlreiche Gäste folgten unserer Einladung und wohnten dem Festakt bei.

Im Freien fand derweil der Tag der Einsatzkräfte statt, wo die zahlreichen Besucher Einblicke in die Tätigkeiten der befreundeten Einsatzorganisationen gewinnen konnten.

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei rund 1.500 Gästen für ihr Kommen!

Ebenso möchten wir uns bei dem Bundesverband Wien, dem Landesverband Oberösterreich, dem Samariterbund Linz und Feldkirchen, der Wasserrettung, der Wasseraufbereitung und der Feldküche des Samariterbundes, dem Arbeiter-Samariter-Bund Hannover, der Österreichischen Rettungshundebrigade, den Freiwilligen Feuerwehren Alkoven, Aschach, Axberg und Polsing, der Crew des Christophorus 10, dem Roten Kreuz, der Polizei, dem Zivilschutz Oberösterreich, dem Musikverein Alkoven und dem Bundesheer für die gestrige Teilnahme und ihre Unterstützung recht herzlich bedanken!

Ein großer Dank gilt vor allem auch den vielen helfenden Händen, die in den vergangenen Tagen und Wochen ein so tolles Geburtstagsfest ermöglicht haben!

Fotos: Florian Sipek

 

Fest Tag 2

Nach dem gelungenen Festauftakt am Vortag, wurden die Erwartungen am zweiten Festtag noch einmal übertroffen.

Um 22 Uhr sorgten The Grandmas mit ihren eigenen Interpretationen zahlreicher Hits für super Stimmung im Bauhof Alkoven und brachten viele Tanzbeine zum Schwingen.

Gegen Mitternacht übernahmen 2:tages:bart die Patenschaft für unseren Rettungswagen 15536 und verewigten sich mit ihrer Unterschrift auf „ihrem“ Rettungswagen. Gleich im Anschluss brachten sie unsere Blaulichtbar zum Beben und heizten dort die tolle Stimmung noch weiter an.

Bis 2 Uhr begeisterten sowohl The Grandmas als auch 2:tages:bart das Publikum. Anschließend ging es bis 3 Uhr in der Früh mit dem Barbetrieb und DJ weiter.

Wir bedanken uns bei allen Gästen für ihr Kommen!

Ebenso möchten wir uns bei THE GRANDMAS und 2:tages:bart für ihren kostenlosen Auftritt herzlich bedanken!

Und last but not least möchten wir uns bei allen helfenden Händen für ihren unermüdlichen Einsatz bedanken!

Fotos: Florian Sipek

Fest Tag 1

Bei schönstem Mai-Wetter begann unser Fest pünktlich um 18 Uhr. Gegen 20 Uhr begannen die Voigasplattler mit ihrer Show.
Mit akrobatischem Talent und ausgezeichnetem Schuplattlerischen Talent begeisterten sie das gesamte Publikum.
Um die Stimmung in der Halle nicht abflauen zu lassen ging es gleich mit dem Hauptact des Abends, Marc Pircher weiter.
Mit Hits wie „Sieben Sünden“ oder „Warum gerade ich“ zog er das Publikum in seinen Bann.

Nach einer kurzen Pause ging es mit dem nächsten Programmpunkt weiter.
Marc Pircher übernahm die Patenschaft für unseren Rettungswagen 15531 und verewigte sich mit seiner Unterschrift.
Bis 23 Uhr begeisterte er das Publikum. Anschließend ging es bis 2 Uhr in der Früh mit dem Barbetrieb und DJ weiter.

Wir bedanken uns bei allen Gästen für ihr kommen!

Ebenso möchten wir uns bei den Voigasplattlern und Marc Pircher für ihren kostenlosen Auftritt herzlich bedanken! 

Und last but not least möchten wir uns bei allen helfenden Händen für ihren unermüdlichen Einsatz bedanken!

Fotos: Florian Sipek

Aufbau Tag 4

An Tag vier wurden das Fest Büro fertig eingerichtet, die Registrierkassen wurden in Betrieb genommen, die Schank nahm ihren Betrieb auf und es wurden die Aufbauarbeiten in der Bar und bei der Bühnentechnik fortgesetzt.

Aufbau Tag 3

Am heutigen Tage wurde die große Show-Bühne von der Fa. Powerland aufgebaut! Ebenso wurde mit der Verkabelung der Scheinwerfer und Boxen begonnen.
Natürlich ging nicht nur hier was weiter! Am ganzen Areal des Bauhofes „wuseln“ unsere fleißigen Hände herum um das Fest zu ermöglichen.

Danke an Euch! Ohne Euch wäre das nicht möglich!

Aufbau Tag 2

Heute wurde die Küche und die Schank fertiggestellt. Natürlich wurden die helfenden Hände von unserem Küchen-Team kulinarisch versorgt!

Aufbau Tag 1

Gestern begannen die Aufbauarbeiten zu unserem Fest.
Das Disco und Bar Zelt inkl. Bar und Bühne für den DJ wurden aufgebaut. Mit den Arbeiten am Küchen und Schankzelt wurde ebenfalls begonnen.

Danke an alle helfenden Hände!

Schulungsabend „Der gestürzte Motorradfahrer“

Am Abend des 08.05. gingen wir die Basics der Versorgung eines gestürzten Motorradfahrers in verschiedenen Fallbeispielen durch.
Außerdem wurde im Zuge der Fallbeispiele der Umgang mit dem Beckengurt sowie der X-Collar aufgefrischt.

Wir freuen uns dass sich trotz der intensiven Vorbereitungen für unser drei Tages Fest so viele Mitarbeiter Zeit nahmen die Schulung zu besuchen! Danke an euch!
 

In 10 Tagen ist es so weit…

In 10 Tagen genauer gesagt am 19.05. um 18 Uhr startet unser drei Tages Fest mit den Voigasplattlern, Marc Pircher, The Grandmas und 2:tages:bart.
Am Sonntag den 21.05. findet dann der Tag der Einsatzkräfte mit Frühschoppen und der Musikkapelle Alkoven statt.

Hier gehts zum aktuellen Werbespot von BTV: Dreitagefest – Bist a dabei?

Tombola- Bist a dabei?

Tombola- Lose 

Ab heute gibt es unsere Tombola-Lose zu erwerben.

Es gibt Preise im Gesamtwert von € 6.000 zu gewinnen:

  • SAMSUNG LED TV
  • hp ProBook 470
  • DeLonghi ESAM4200 Magnifica
  • Hubschrauberrundflug am Festtag*
  • € 200,- Gutschein vom Gasthaus Reif
  • 3-Monats-Mitgliedschaft im Fitnessstudio Injoy in Eferding
  • 3-Monats-Mitgliedschaft im Fitnessstudio Vitadrom in Alkoven
  • Bistro Box Coins
    uvm.

Ein Los kostet € 5,- und kann bei unseren Mitarbeiter, direkt auf unserer Dienststelle oder auch während dem Fest erworben werden.

Zudem muss man während der Auslosung nicht anwesend sein (asug. Hubschrauberrundflug) , die Gewinner werden auch telefonisch informiert!

Also Viel Glück !!!

*Dieser Preis ist ausschließlich bei Flugwetter und am 21.05.2017 um 15 Uhr einzulösen! Und setzt somit natürlich die Anwesenheit des Gewinners voraus!

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Osternestaktion

Auch heuer besuchte unsere Jugendgruppe in der Karwoche wieder unsere Klienten von Essen auf Räder und des Heimnotrufes mit einem selbstgemachten Osterpräsent.
Von vielen wurde das Geschenk schon freudig erwartet und es war auch für unsere Kinder der Samariterjugend wieder ein tolles Erlebnis! 

5 neue Zivildiener

Am 03. April 2017 sind wieder 5 neue Zivildiener eingerückt.

Wir begrüßen Fetai Lirim aus Wilhering, Lanzerstorfer Martin aus Oftering, Schindlauer Peter aus Eferding, Singraber Raphael aus Alkoven, und Unger Marco aus Wilhering sehr herzlich und wünschen allen 5 eine schöne Zivildienstzeit beim ASB Alkoven. Der Zivildienst für unsere 5 neuen Zivis dauert bis Ende Dezember 2017.

Drehnachmittag mit BTV

Am Donnerstag, 30.03.2017 besuchte uns das Team von BTV auf der Dienststelle in Alkoven. Es wurden einige Interviews gemacht, sowie der Alltag auf unserer Dienststelle nachgestellt. Der Film zum Drehtag wird von Dienstag, 04.04.2017 bis Montag 10.04.2017 auf BTV ausgestrahlt.

Hier gehts zum Beitrag: Samariterbund Alkoven „Helfen ist ihre Berufung!“

Besichtigung Donaukreuzfahrtschiff

Die Kreuzschifffahrt auf der österreichischen Donau boomt. Zurzeit sind rund 165 Kabinenschiffe mit jeweils ca. 150 Passagieren und 40 Crewmitgliedern auf der Donau zwischen Passau und Budapest unterwegs. 

Deshalb wurden wir am 04.04.2017 von Avalon Waterways und der WGD Donau Oberösterreich Tourismus GmbH zu einer Infoveranstaltung für Einsatzkräfte eingeladen.
Im Zuge dieser Veranstaltung wurde uns die Anlegestellen und die technischen Einrichtungen des Schiffes vorgestellt und anschließend folgte eine Führung durch das Schiff.

Wir bedanken uns bei den beiden Veranstaltern für diese einzigartige und informative Veranstaltung.

Die Fotos wurden uns von WGD Donau Oberösterreich Tourismus GmbH zur Verfügung gestellt. Danke!

Hui statt Pfui!

 
Am 01.04.2017 nahmen wir an der Flurreinigungsaktion der Gemeinde Alkoven mit fünf MitarbeiterInnen und drei Jugendkindern teil.
 
Insgesamt wurden von allen SammlerInnen 61 Müllsäcke (180kg) gesammelt.
 
 

Noch 53 Tage

Seit kurzem kurven mehr als 80 Autos mit einem Heckscheibenaufkleber „30 Jahre Samariterbund Alkoven“ herum.
Vielleicht habt ihr schon welche gesehen?

Letzte Woche sind auch unsere Werbebanner eingetroffen und werden von unseren Mitarbeitern bereits vereinzelt in den Gemeinden aufgehängt.

Drei freie Wohnungen im Betreuten Wohnen Kirchberg-Thening

Im Betreuten Wohnen Kirchberg-Thening, Färberstraße 5a sind aktuell drei Wohnungen mit je ca. 52 m² frei. Bei diesen Wohneinheiten handelt es sich um eine betreubare Wohnung, deren Errichtung mit Mitteln der OÖ. Landesregierung speziell gefördert wurde. Bei der Vergabe dieser Wohnungen sind folgende Kriterien einzuhalten, die vom Mieter zu erfüllen sind: Ältere Menschen über 70 Jahre mit leichtem bis mittlerem Pflegebedarf bzw. 60 jährige und älter mit schlechter Wohnsituation…..

Vom Samariterbund Alkoven sind in jeder Wohnung Heimnotrufgeräte installiert und jeden Mittwoch Nachmittag findet von unseren Mitarbeitern eine Nachmittagsbetreuung statt.
Ebenso besteht die Möglichkeit Essen auf Rädern aus dem Bezirksseniorenheim Leumühle, welches jeden Tag von unseren Mitarbeitern ausgeliefert wird in Angebot zu nehmen.

Bei Fragen wenden Sie sich an das Gemeindeamt Kirchberg-Thening: 07221 63003-17, Fr. Dunzinger. 

Weiter Infos ebenso auf der Seite der Familie.

Brand landwirtschaftliches Objekt mit vermissten Personen…

…so wurden die FF Holzhausen und der Samariterbund Alkoven vom Übungsverantwortlichen der FF Holzhausen, Patrick Schönauer alarmiert.

Im Holzhausener Ortsteil Kranzing war bei Wartungsarbeiten im Heizraum eines Bauernhofes ein Brand ausgebrochen. Der Techniker sowie eine weitere Person wurden vermisst.
Die Einsatzkräfte wurden vom durch den Brand ebenfalls leicht verletzten Hausbesitzer eingewiesen. Der vermisste Techniker wurde von einem Atemschutztrupp der Feuerwehr aus dem Heizraum gerettet. Die zweite vermisste Person konnte im ersten Obergeschoss vom zweiten Atemschutztrupp gefunden und mittels Korbschleiftrage über eine Leiter ins Freie gebracht werden.
Nachdem alle verletzten gerettet waren wurde das Obergeschoss noch einmal von beiden Atemschutztrupps auf Brandherde mittels Wärmebildkamera untersucht. Während dieser Suche simulierte einer der Atemschutzträger einen Kreislaufkollaps und wurde so ebenfalls zum Patienten. Er wurde auch über die Korbschleiftrage ins freie gebracht und unseren Sanitätern zur medizinischen Versorgung übergeben.

Wir waren mit 6 SanitäterInnen und zwei Fahrzeugen vor Ort.

Wir bedanken uns bei den Besitzern des Objektes und bei der FF Holzhausen die diese Übung ermöglicht haben.