Unterweisung in lebensrettenden Sofortmaßnahmen für Führerscheinwerber

In diesem Kurs lernen Sie die „Lebensrettenden Sofortmaßnahmen am Unfallort“ (SM) als gesetzlich vorgeschriebene Ausbildung für die Ausstellung eines Führerscheines. Die Kurse finden meist direkt in den Fahrschulen oder in der Rettungsdiensstelle des Samariterbund in Alkoven.

Die Kursteilnehmer sollen nach Absolvierung der Unterweisung folgende Gefahren erkennen und wirkungsvolle Maßnahmen dagegen ergreifen können:

  • Absichern
  • Retten aus der Gefahrenzone
  • Erkennen einer Lebensbedrohung in Folge von Störungen des Bewusstseins, der Atmung, des Kreislaufes oder aufgrund von Verletzungen
  • Alarmierung von Hilfsorganisationen (Notruf absetzen)
  • Freimachen und Freihalten der Atemwege
  • Wiederbelebung
  • Schockbekämpfung
  • Blutstillung
  • Wundversorgung
  • Versorgung von Knochenbrüchen

Die Teilnehmer sind verpflichtet, sich aktiv an den praktischen Übungen im Rahmen der Unterweisung zu beteiligen.

Gesetzliche Grundlagen:
Bundesgesetz über den Führerschein (Führerscheingesetz – FSG)
Verordnung über die Durchführung des Führerscheingesetzes, (Führerscheingesetz – Durchführungsverordnung – FSG – DV)

Vorbedingungen: keine
Kursdauer: 6 Stunden
Kurskosten: 65 € (für ASB Mitglieder 60 €)
Prüfung: nicht vorgesehen

Sollten Sie eine Frage zu unseren Kursen haben, helfen wir Ihnen gerne unter der Nummer 07274/8850 oder per Email weiter.

Termine und Anmeldung